In dieser Folge habe ich Heidi Schmitt, Autorin und Werbetexterin, bei mir zu Gast. Sie lebt mit ihrer Hündin Panini in Frankfurt. Ich bin über ihren Hunde-Blog kommst-du-hierher auf sie gestoßen.

Im Interview kamen wir darauf zu sprechen, wie ihre Hündin ihr Leben verändert hat. Heidi war eine passionierte Läuferin, schrieb einen Lauf-Blog und hatte auch Bücher zum Thema veröffentlicht. Sie suchte einen Laufbegleithund für ihr Marathon-Training.

Es stellte sich heraus, dass die Hündin, die ihr Herz eroberte, einen Kreuzbandriss hatte. Da traf sie eine folgenreiche Entscheidung. Sie holte sie trotzdem zu sich und taufte sie Panini. Zu Anfang bestand noch Hoffnung, dass Panini mit ihr trainieren konnte, doch nach fünf OPs musste sie diesen Traum begraben.

Statt über das Laufen schreibt Heidi jetzt einen Blog über Hunde, in dem sie ihre ganz eigene Sicht auf die Hundewelt sehr unterhaltsam vermittelt. Vor kurzem ist ihr erstes Hundebuch im Eigenverlag erschienen, das einen Platz auf der Spiegel-Bestsellerliste verdient hätte:

Buchtipp:

Heidi Schmitt. Hunde, die nach hinten gucken. Vom Hundehalten und Menschsein. 2018*

*Affiliate-Link: Du wirst zu Amazon.de weitergeleitet. Wenn du über diesen Link bestellst, bekomme ich eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

TL-30 Wenn der Laufbegleithund einen Kreuzbandriss hat – Interview mit Heidi Schmitt

Träume leben - Der Hund als Berufung