In dieser Folge spreche ich mit Bea Schultes. Sie informiert im Web und bei Vorträgen über die Posttraumatische Belastungsstörung, kurz PTBS, und PTBS-Assistenzhunde. Im Interview erzählt sie mir, wie sie als Betroffene auf den Hund kam und durch ihren Assistenzhund Valentino an Lebensqualität gewonnen hat. Es geht darum, wie Hunde Menschen mit psychischen Krankheiten im Alltag unterstützen und damit eine echte Chance auf ein besseres Leben bieten.

TL-20 Der PTBS-Assistenzhund als Chance auf ein besseres Leben – mit Bea Schultes

Träume leben - Der Hund als Berufung

Mehr über Bea und Assistenzhund Valentino bei Facebook

Foto: Glücksmomente Fotografie/Rona Neff