Sehnsucht Hund

Du willst endlich das Leben mit Hund leben, das du dir schon so lange wünschst? Du möchtest auch das Glück haben, einen treuen Freund an deiner Seite zu haben, einen liebevollen Begleiter für dich oder dein Kind, ein Familienmitglied, das wieder mehr Freude, Liebe und Leichtigkeit in dein Zuhause bringt? Spürst du eine tiefe Sehnsucht nach einem Hund?

Wir leben in einer Zeit, in der sich viele Menschen aus tiefstem Herzen einen Hund wünschen. Es geht dabei zwar vordergründig um die Anschaffung eines Hundes, doch dahinter steckt oft noch viel mehr.

Mit diesem Wundertier verbinden wir Vorstellungen von Dingen, die uns im Leben schmerzlich fehlen. Wir suchen Beziehung, Liebe und Nähe. Die Sehnsucht kommt also nicht von ungefähr. Sie ist da, weil uns jemand oder etwas im Leben fehlt und wir jemanden oder etwas vermissen; wenn ein bestimmter Leidensdruck erreicht ist oder eine gewisse Leere entstanden ist. Der Wunsch nach einem Hund kommt also meistens dann, wenn du einen Hund brauchst.

Du bekommst nicht den Hund, den du brauchst, sondern du bekommst einen Hund,

WEIL du ihn brauchst.

Die Sehnsucht nach einem Hund steht in unserer Zeit dafür, in Kontakt mit sich oder anderen Menschen zu kommen, für sich einzustehen und endlich seinem Herzen folgen zu können.

Je größer der Wunsch nach einem Hund, umso größer ist oft die Leere in uns und umso dringender ist es uns, sie zu füllen. Da ist die Kraft der Hoffnung mit einem Hund endlich die Unterstützung im Leben zu gewinnen, die wir gerade jetzt so notwendig brauchen. Der Kopf setzt aus. Das Herz übernimmt. Plötzlich willst du es wagen und raffst all deinen Mut zusammen, damit nicht die Angst wieder überhand nimmt und dich von deinem Abenteuer abhalten kann.

Vielleicht erklärt es das, warum die Entscheidung für einen Hund fast ausschließlich mit dem Herzen getroffen wird und warum wir auf Durchzug schalten, wenn uns jemand sachlich-fachlich über Konsequenzen beraten will. Da lassen wir uns von niemandem reinreden. Denn unsere Sehnsucht geht ganz tief .

Lass dir von niemandem deine Sehnsucht ausreden!

Lass dir von niemandem deine Sehnsucht ausreden! Sie ist ein so wichtiger Teil von dir, der dir eine Richtung aufzeigt, wohin dein Weg gehen soll. Doch sei dir darüber im Klaren, dass es bei der Entscheidung für einen Hund nicht nur um den Hund, sondern vor allem um dich geht und um deine Sehnsucht!

Die Entscheidung für einen Hund kann für einen ersten Schritt stehen auf deinem Weg zu dir selbst. Der Hund kann dir nicht abnehmen, deinen Weg auch weiter zu gehen. Aber er wird für lange Zeit an deiner Seite sein, um dich an deinen Entschluss zu erinnern.

Wovon wünschst du dir mehr im Leben?

Woran erinnert dich deine Sehnsucht Hund?

Möchtest du herausfinden, wofür deine Sehnsucht Hund steht?

Dann helfe ich dir im Coaching, deiner Sehnsucht Hund auf die Spur zu kommen.

 

 

Anna Meißner ist Strukturgeberin für Persönlichkeit & Entwicklung. Sie hilft Menschen, sich selbst auf die Spur zu kommen, um mutig und klar ihren Weg zu gehen.

4 Comments

  1. Liebe Anna,
    Du triffst hier den Nagel auf den Kopf. Ein Hund ist wirklich etwas wunderbares. Mich erfüllt er häufig mit Freude, Erstaunen und Dankbarkeit. Aber er kann einfach auch viele Bedürfnisse, die wir als Menschen haben, nicht erfüllen. Dafür müssen wir einfach selber sorgen.Und wenn wir das nicht aus eigener Kraft schaffen, gibt es Menschen wie Dich. 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Hey Sabine,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar und den Hinweis auf die Bedürfnisse! Ich habe den Eindruck, man darf gar nicht be-dürftig sein. Wir sollen funktionieren und die Hunde auch. Dabei lohnt es sich sehr, auf die eigene Sehnsucht zu hören. Genau da steckt nämlich das Abenteuer drin 🙂

  2. Liebe Anna, sehr schöne Gedanken! Danke dafür – um meine Sehnsucht nach einem Hund zu stillen, nehme ich hin und wieder eine Ferienhündin auf, dann lebe ich intensiv alles was dazu gehört und gebe sie danach beglückt wieder den Halter*innen zurück.

    • Hallo Doris,

      das ist eine wunderbare Möglichkeit seiner Sehnsucht Raum zu geben. Eine von ganz vielen. Es muss nicht immer der eigene Hund sein 🙂 Danke dir für deinen lieben Kommentar!

Comments are closed.