Achtsamkeit mit Hund

Das Achtsamkeitstraining ist eine entspannende Auszeit für Mensch und Hund. Ich zeige dir, wie du mit einfachen Körper-, Atem- und Wahrnehmungsübungen ganz im Moment ankommen und eine echte Verbindung mit deinem Hund aufnehmen kannst. Die Übungen eignen sich für alle, denen es manchmal schwerfällt, auf dem Hundespaziergang vom Alltagsstress abzuschalten und sich ganz auf den Hund einzulassen.

Kraft tanken

Pause vom Alltag

unterwegs sein

Verbindung spüren

Jedes Achtsamkeitstraining widmet sich einem bestimmten Thema. Eine Einheit dauert 1,5 Stunden und ist in sich abgeschlossen. Es gibt sechs Einheiten. Sie können jeweils einzeln gebucht werden.

Das Jahrestraining beinhaltet alle sechs Achtsamkeitstrainings. Das gesamte Konzept ermöglicht es dir, deine Achtsamkeitspraxis immer mehr zu vertiefen. Wir gehen nacheinander auf die verschiedenen Bereiche Körper, Atem, Gedanken und Gefühle ein. Je mehr du lernst, achtsam mit dir und deinem Hund umzugehen, umso besser gelingt es dir auch in stressigen Situationen ruhig und gelassen zu reagieren.

Zusätzlich erhältst du im Nachgang zu jeder Einheit die Übungen als PDF per E-Mail zugesendet. Beim Jahrestraining hast du am Ende alle Seiten zum E-Book „Achtsamkeit mit Hund“ samt Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und den Übungen beisammen.

Wir treffen uns für das Achtsamkeitstraining in der Nähe von 79279 Vörstetten. Der Ort wird den Teilnehmenden per E-Mail bekanntgegeben.

Jahresprogramm 2019

 

Schüttel es ab!
Körperübungen zum Stressabbau
Freitag, 5. April 2019, 16 Uhr oder Samstag, 13. April 2019, 11 Uhr

 

Auf leisen Pfoten unterwegs
Achtsames Gehen und Stehen
Freitag, 10. Mai 2019, 16 Uhr oder Samstag, 18. Mai 2019, 11 Uhr

 

Wenn du dir näher kommst, kommst du auch deinem Hund näher.
Verbindung mit dem Atem aufnehmen
Freitag, 14. Juni 2019, 16 Uhr oder Samstag, 22. Juni 2019, 11 Uhr

 

Für dein Leben mit Hund gibt es nur einen Entspannungsknopf und das bist du!
Ruhe und Entspannung an sich selbst und dem Hund wahrnehmen und vergrößern
Freitag, 12. Juli 2019, 16 Uhr oder Samstag, 20. Juli 2019, 11 Uhr

 

Die innere Leine loslassen
Achtsamer Umgang mit deinen Gedanken
Freitag, 20. September 2019, 16 Uhr oder Samstag, 28. September 2019, 11 Uhr

 

Dein Hund bringt dich ins Fühlen. Spür mal hin!
Achtsamer Umgang mit Gefühlen
Freitag, 18. Oktober 2019, 16 Uhr oder Samstag, 26. Oktober 2019, 11 Uhr

Anstatt dich und deinen Hund an die Belastungsgrenze zu bringen,
kannst du mit Achtsamkeit innere Ruhe und Gelassenheit entwickeln.
Geh in Kontakt mit den Dingen, die gerade da sind!

Alles Wichtige zur Anmeldung

  • für die Anmeldung kannst du das Online-Formular nutzen
  • bitte gib bei der Buchung eines einzelnen Achtsamkeitstrainings den gewünschten Termin an
  • mit der Anmeldebestätigung erhältst du die Rechnung
  • die Bezahlung erfolgt per Vorkasse
  • alle Preise verstehen sich als Endpreise, keine Ausweisung der Mwst. nach § 19 UStG
  • nach erfolgtem Zahlungseingang ist dein Platz reserviert

Hast du noch Fragen? – Dann schreib mir gerne eine E-Mail an office@strukturgeberin.de

Anmeldung zum Achtsamkeitstraining mit Hund

Datenschutz

AGB

1 + 15 =

Häufige Fragen zum Achtsamkeitstraining

Handelt es sich bei dem Achtsamkeitstraining um ein Hundetraining?
Bei diesem Angebot handelt es sich nicht um ein Hundetraining. Wenn du Fragen zum Verhalten deines Hundes hast und du Hilfe zur Hundeerziehung suchst, kann ich dir gerne eine Hundeschule empfehlen.
Müssen die Hunde an der Leine geführt werden?
Mein Anliegen ist es, dass alle Teilnehmer und besonders die Hunde in Ruhe unterwegs sein können und jeder den Raum dafür bekommt, den er braucht. Die Leine ist dazu sehr hilfreich, damit die Hunde nicht ständig verbal korrigiert werden müssen und bei ihren Besitzern bleiben. Das macht es dir auch leichter, dich auf die Übungen zu konzentrieren. Wenn dein Hund ohne dein aktives Zutun bei dir läuft und sich an dir orientiert, dann kannst du ihn auch ohne Leine führen.
Ist das Achtsamkeitstraining für aufgeregte Hunde geeignet?
Beim Spaziergang darfst du deinem Hund und dir den Raum nehmen, den ihr braucht, um entspannt unterwegs zu sein. Zu Beginn kann jeder Teilnehmer sagen, was für ihn und den Hund wichtig ist. Die Teilnehmer nehmen darauf Rücksicht. Ich werde immer wieder kleine Übungen anleiten, die jeder für sich machen kann (Beobachtungs-, Wahrnehmungs- und Atemübungen). Besonders aufgeregte Hunde können davon profitieren, wenn du Achtsamkeit praktizierst.
Schaffe ich die Strecke, wenn mein Hund und/oder ich gesundheitlich eingeschränkt sind?

Die Strecke umfasst ca. 3 km in der Ebene. Dafür brauchen wir die gesamte Zeit. Das heißt, wir gehen langsam und bleiben auch immer wieder stehen. Entscheide für dich, ob dein Hund und du die Distanz in langsamem Tempo bewältigen könnt. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, wenn es für dich oder deinen Hund reicht, allein zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Du musst nicht bis zum Ende durchhalten.

Findet das Achtsamkeitstraining bei jedem Wetter statt?
Wenn es Katzen hagelt, bei Gewitter- oder Schneesturm gibt es einen Alternativtermin. Ansonsten findet das Achtsamkeitstraining bei jedem Wetter statt.
Was muss ich mitnehmen?
Am besten so wenig wie möglich. Ganz wichtig ist der Zeckenschutz für dich und deinen Hund. Je nach Wetter brauchst du entsprechende Kleidung, Wasser und auch Sonnenschutzmittel. Wichtig ist eine Leine und evtl. etwas Futter für deinen Hund.