15 mal Motivation für 2015

Zwischen den Jahren ist eine gute Zeit, Rückschau zu halten, Dinge abzuschließen und Neues an den Start zu bringen. Und so gibt es heute die volle Ladung Motivation für dich: 15 Artikel und ihre Kurzfassung.

Um zum Artikel zu kommen, klicke auf die Überschriften, dann wirst du weitergeleitet.

Motivation ist …

1. etwas Gutes erwartenetwas Gutes erwarten

Unzufriedenheit ist ein Motor, der uns antreibt, Dinge zu verändern oder voranzutreiben zu einem Besseren. Auch eine vermeintliche Sackgasse im Training bringt dich weiter. Du bist in der Lage, zu lernen und mit deinen Erfahrungen zu wachsen!

 

2. deine Erfolge sichtbar machendeine Erfolge sichtbar machen

Mit Blick auf ein hochgestecktes Ziel übersehen wir häufig die wichtigen Teilerfolge. Doch auch Teilerfolge sind Erfolge. Mach dich selbst und deinen Kunden darauf aufmerksam. Es ist dein Erfolg und der deines Kunden. Eurer beider Arbeit zahlt sich aus und das sieht man. Mach es sichtbar!

3. einen Sinn für mich erkennenIMG_3801

Eine Sache macht dann für mich Sinn, wenn ich ihr eine positive und attraktive Bedeutung geben kann. Warum tust du das, was du tust?

 

 

4. den Moment schätzen5_den Moment schätzen

Nimm Dich ganz im Hier uns Jetzt wahr. Spürst Du die Sonne, den Wind oder den Regen auf Deiner Haut? Riechst Du das Laub, die frische Erde? Schmeckst Du den Tee oder Kaffee? Spürst Du die Präsenz und Energie Deines Hundes? Schätze den Moment heißt: Spüre Dich wieder. Nur im Hier und Jetzt kannst Du Deinen Job machen.

5. einen Beitrag leisten zu können6_einen Beitrag leisten

Eine unglaublich starke Motivation entsteht dann, wenn du den Eindruck hast, du kannst etwas – mit deinem Wissen, deinem Können, so wie du bist als Person – beitragen. Es ist eine wunderbare Entdeckung, dass du deine Stärken für andere (Mensch und/oder Tier) einsetzen kannst. Mache dir heute diese wunderbare Möglichkeit klar!

6. sich entspannt im eigenen Tempo bewegen7_im eigenen Tempo bewegen

Auch wenn du dich dabei ertappst, dass du wieder losgerannt bist oder dass du gerade ausgebremst wirst und deine Motivation in den Keller geht, kannst du dich entscheiden, wie du JETZT handeln möchtest. Wann und wie ist es dir auch in unangenehmen oder unverhofften Situationen wieder möglich, dich entspannt in deinem eigenen Tempo zu bewegen?

7. volles Vertrauen in dich selber setzen8_volles Vertrauen in dich selbst setzen

Sei es mit Hund oder ohne, es gibt sie immer wieder diese Situationen, in denen andere (oftmals dir nahestehende) Personen meinen, sie wüssten, was gut für dich ist. Hörst du auch manchmal gut gemeinte Ratschläge, ohne dass du danach gefragt hast? Wer kann am besten entscheiden, was gerade – JETZT – für dich passt. Das bist du ganz allein.

8. deine innere Freiheit spürendeine innere Freiheit spüren

Das Gefühl von Freiheit spürst du dann, wenn der Druck nachlässt, Dinge auf eine ganz bestimmte Art und Weise machen zu müssen. Vorstellungen, wie etwas zu sein hat und wie wir etwas tun sollten, nehmen uns die Luft zum Atmen und damit die Kraft. Warum nicht die Ketten weiten oder gar sprengen? Denkst du, du hast keine Spielräume?

9. deine eigene Größe sehendeine eigene Größe sehen

Lass den Vergleich! Wie wäre es für dich, dein eigene/r beste Freundin/Freund zu sein und dich selbst in der dir entsprechenden Größe zu sehen? Nimm deine eigene Größe wahr und es wird mit jedem Mal leichter, den anderen den anderen sein zu lassen, deinen eigenen Weg, deine Erfolge und Leistungen anzuerkennen und damit die Motivation aufrecht zu erhalten, weiter zu machen.

10. eine Vision für dich entwickelneine Vision für dich entwickeln

Oft wissen wir ganz genau, was wir nicht wollen, was blöd läuft und uns die Nerven raubt. Doch wenn es um Motivation und Kraft für ein Vorhaben geht, brauchst du eine Vorstellung von dem, was oder wohin du möchtest. Kennst du deine Vision?

 

11. dir selbst auf die Spur kommendir selbst auf die Spur kommen

Schon mal einen Hund beobachtet, wenn er einer Spur nach geht? Meiner ist dann nicht mehr zu halten und entwickelt eine unglaubliche Motivation und Kraft. Er folgt seinen Instinkten und stellt die Handlung keinen Moment in Frage. Wie wäre es, wenn du dir selber auf die Spur kommen könntest und ebenfalls eine solche Energie für deine Ziele entwickeln könntest?

12. Neidgefühle positiv nutzen können

Wenn du dich auf deinen Weg machst, deine Vorstellungen zu realisieren, werden dir immer wieder Menschen begegnen, die schon das haben, was du dir gerade mühevoll erkämpfst. Das sind anstrengende Situationen, weil du damit konfrontiert wirst, was dir fehlt und nach was du dich sehnst. Doch du kannst Neidgefühle auch positiv nutzen. Wie das geht, erfährst du hier.

13. einen Entschluss fassen

Motivation und Bereitschaft, etwas für jemanden zu tun, entsteht dann, wenn jemand entschlossen auftritt. Es reicht nicht, zu sagen, es wäre ja schön, wenn du dies oder das tätest. Sondern es braucht, die Entscheidung, eine innere Vorstellung von dem, was du willst. Hier sind vier Schritte, wie du deine Entschlusskraft trainieren kannst.

14. selbst bestimmen könnenselbst bestimmen können

Hast du schon mal gedacht: „Ich muss das tun, weil man es so von mir verlangt. Ich habe ja keine Wahl?“ Motivation hat damit zu tun, inwieweit wir eine Entscheidung aus freien Stücken treffen. Sicher sind wir nie vollkommen frei. Unsere Entscheidungen haben immer Konsequenzen. Doch wir haben oftmals mehr Spielraum, als wir es für möglich halten.

15. aus Fehlern deine eigenen Schlüsse ziehenaus Fehlern die eigenen Schlüsse ziehen

Fehler machen fühlt sich gar nicht gut an. Kennst du deine Überzeugungen im Hinblick auf Fehler? In diesem Artikel beschreibe ich, wie du in vier Schritte aus Fehlern deine eigenen Schlüsse ziehen kannst.

 

Vergangene Woche schrieb ich, Motivation ist.. ein Ende in Sicht haben. Das Kapitel Motivation endet heute an dieser Stelle. Dafür beginnt etwas Neues. Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Kapitel hin und wieder eine Anregung geben konnte und würde mich riesig freuen, wenn du mir schreibst, an welchen Artikel du dich gerne oder immer wieder mal erinnerst (unten als Kommentar, in FB per PN oder Post oder auch per E-Mail).

Für das neue Jahr 2015: Viel Erfolg, Glück und Gesundheit für dich und deine Vierbeiner!

Bis bald und immer dran denken: Geh mutig und klar deinen Weg!

Unterschrift

 

Anna Meißner ist Strukturgeberin für Persönlichkeit & Entwicklung. Sie hilft Menschen, sich selbst auf die Spur zu kommen, um mutig und klar ihren Weg zu gehen.